Browsed by
Kategorie: Roman

Trank der Vampire

Trank der Vampire

Regionale Krimis haben seit Jahren einen festen und treuen Leserstamm. Das Rezept hierzu ist so einfach wie wirkungsvoll: Man nehme einen gängigen Kriminalstoff – Mord, Entführung, Geiselnahme oder ähnliches -, lasse aber Bösewichte und verfolgende Helden nicht in der Anonymität agieren, sondern verlagere die Schauplätze für den lokalen Kenner nachvollziehbar und mit detaillierter Beschreibung auf den heimischen Wochenmarkt, in die Eckkneipe oder die Fußgängerzone. Folgt dann der Sprachgebrauch noch regionalen Eigenheiten, so ist allein aufgrund des Wiedererkennungseffektes ein treuer Leserstamm…

Weiterlesen Weiterlesen

Swamplandia

Swamplandia

Karen Russell wurde 1981 in Miami geboren. Sie studierte an der Northwestern University in Evanston/Illinois Englisch und Spanisch. Ihre Erzählungen sind unter anderem im “New Yorker”, in “Granta” und in “Best American Short Stories” 2007 erschienen. Swamplandia! ist ihr erster Roman. Swamplandia!, was für ein Name. Mit dem Teil Swamp, Sumpf, sind wir auf der Spur in die Sümpfe von Florida, in denen Swamplandia liegt, ein Vergnügungspark mit einer Alligatorenshow. Das Buch handelt von der Familie Bigtree, die diesen Park…

Weiterlesen Weiterlesen

Brooklyn

Brooklyn

Colm Tóibín wurde am 30. Mai 1955 in Enniscorthy, in Irland geboren. Tóibíns erster Roman The South wurde von der Zeit, die er in Barcelona verbrachte, inspiriert und von der Kritik enthusiastisch gefeiert. Neben Romanen schreibt Tóibín auch Sachbücher, und arbeitet neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit als Journalist und Literaturkritiker Die junge Eilis wandert nach Amerika aus. Dort sollen die Arbeitsverhältnisse besser sein als in irischen Heimat. Eilis hat keine richtige Beschäftigung, wird vielmehr von einer Ladenbesitzerin, Miss Kelly, zeitweilig beschäftigt,…

Weiterlesen Weiterlesen

Dinge, die wir heute sagen

Dinge, die wir heute sagen

Judith Zander wurde 1980 in Anklam geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Germanistik, Anglistik und Geschichte in Greifswald und anschließend am Literaturinstitut in Leipzig. Bresekow ist ein Dorf in Vorpommern und der Schauplatz des Buches Dinge, die wir heute sagen. Nach dem Tod ihrer Mutter, kommt Tochter Ingrid mit Mann und halbwüchsigem Sohn aus Irland zur Beerdigung. Mit diesem Ereignis lässt Judith Zander nicht nur Tochter Ingrid mit Familie, sondern auch die Familien Ploetz und Wachlowski zu Wort kommen….

Weiterlesen Weiterlesen

Der Herrscher der zwei Horizonte

Der Herrscher der zwei Horizonte

Wenn man über Personen der Geschichte wenig oder nichts weiß, so mag dies die Fantasie beflügeln: Was wäre, wenn… ? Eine solche Gestalt ist Setepen-re, die sechste Tochter von Nofretete und Ech-n-aton. Ihr Vater, als Amenophis IV. der neunte Pharao des ägyptischen Neuen Reiches, ist als religiöser Reformator in die Geschichte eingegangen; er führte Aton (die Abendgestalt des Sonnengottes Re) als einzigen Gott in den Götterglauben Ägyptens ein, wenngleich er die alten Götter nicht vollkommen ignorierte. Über Setepen-re wissen die…

Weiterlesen Weiterlesen

Solar

Solar

Ian McEwan, geboren 1948, lebt in London. Seine ersten Erzählungen wurden 1976 mit dem Somerset-Maugham-Award ausgezeichnet. 1998 erhielt er den Booker Prize, im Jahr darauf den Shakespeare-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung. Der Roman Abbitte erhielt nicht nur amerikanische und britische Preise, sondern wurde 2004 als Bester Europäischer Roman ausgezeichnet. Solar beginnt: „Er gehörte zu jener Sorte Mann … die auf gewisse schöne Frauen erstaunlich anziehend wirkt. Jedenfalls wiegte er sich in dem Glauben, und der war bisher nicht erschüttert worden. Zugute kam…

Weiterlesen Weiterlesen

Das Eigentliche

Das Eigentliche

Iris Hanika, geboren 1962 in Würzburg, lebt seit 1979 in Berlin. Sie war feste Mitarbeiterin der Berliner Seite der FAZ und führt eine Chronik im Merkur. 2006 erhielt Iris Hanika 2006 den Hans Fallada Preis. Bisherige Veröffentlichungen “Katharina oder Die Existenzverpflichtung” (Erzählung, 1992), “Das Loch im Brot” (Chronik, 2003), “Musik für Flughäfen” (Kurze Texte, 2005), “Die Wette auf das Unbewußte oder Was Sie schon immer über Psychoanalyse wissen wollten” (mit Edith Seifert, 2006) sowie “Treffen sich zwei“ (2008). Das Eigentliche…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein Grab in Gaza

Ein Grab in Gaza

Kriminalromane haben eine feste Leserschaft. Ist es die Faszination am Überschreiten der Gesellschafts- Regeln durch einzelne Böse, die diesem Genre hohe Auflagen garantiert? Möchte der Leser sich am Sieg des Guten ergötzen? Denn am Ende wird der Mörder stets der gerechten Strafe zugeführt. Oder will man sich an den Finten der Kombinatorik des Ermittlers erfreuen, der auch die undurchsichtigsten Handlungsstränge entwirrt? Seit einigen Jahren haben Regional- Krimis eine beständige, wachsende Leserschaft. Verbrechen und deren Aufklärung finden nun nicht mehr an…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Club Dumas

Der Club Dumas

Können Bücher gefährlich sein, ja den Tod bringen? Im Roman Der Club Dumas des spanischen Schriftstellers Arturo Pérez- Reverte trifft beides zu. Die Hauptperson Corso, tituliert als professioneller Bücherjäger, hat zwei Aufgaben zu lösen: Er soll die Echtheit eines handgeschriebenen Manuskripts zu einem Musketier- Buch von Alexandre Dumas sowie die eines Buches, das sich mit okkultistischen Themen beschäftigt und dessen Verfasser auf dem Scheiterhaufen endete, beweisen. Pérez- Reverte spinnt einen fesselnden Handlungsfaden, bei dem sich die Recherche nach der Authentizität…

Weiterlesen Weiterlesen

Liebe und Sommer

Liebe und Sommer

William Trevor wurde am 24. Mai 1928 geboren. Sein umfangreiches Werk umfasst Romane und Erzählungen und wurde mit zahlreichen literarischen Preisen ausgezeichnet. Sein Roman Die Geschichte der Lucy Gault (2003), genau wie das vorliegende Buch, Liebe und Sommer, war für den Booker Prize nominiert. Liebe und Sommer. Ich verstehe das hohe Lob für das neue Buch von William Trevor nicht. Die Figuren in seinem Roman verharren in stiller Verzweiflung. Aber sonst habe ich von dem Buch nicht viel mitgenommen. Liebe…

Weiterlesen Weiterlesen