Die klare Linie

Die klare Linie

image_pdfRezension als PDFimage_printRezension Drucken


Betrachtet man die Architekturbeispiele in Ulrich Höhns’ Buch Die klare Linie, in dem er Bauten und Entwürfe des Hamburger Architekten Michael Kitzmann (und Team) vorstellt, so fühlt man sich an die Hoch- Zeit des Bauhaus erinnert: Kantige oder sanft gebogene Architektur, die ihren Reiz aus der Funktionalität schöpft.

Einfamilienhäuser, Schulen und Gewerbeobjekte – überall wird die einheitliche Linie mit geometrischen Strukturen als gestaltendem Merkmal sichtbar. Gelegentlich entdeckt man postmoderne Elemente – Bullaugen und kühn überragende Dächer, vorspringende Balkone oder zierende Säulen. Doch der Geist Mies van der Rohes ist unübersehbar.

Grundrisse und Entwurfszeichnungen sowie ausführliche Textbeschreibungen erlauben es, einen Eindruck in die planerische Arbeit einer Architekktengruppe zu bekommen, die sich selbst über ein Vierteljahrhundert treu geblieben ist.

Ulrich Höhns
Die klare Linie

  • Gebundene Ausgabe: 120 Seiten
  • Verlag: Dölling und Galitz Verlag; Auflage: 1 (30. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862180026
  • ISBN-13: 978-3862180028
  • Größe: 27,4 x 21,8 x 1,8 cm
  • Preis: 29,90 €


“Die klare Linie” kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.