Durchsuchen nach
Autor: Dr. Wolf Tekook

Fotocouturist und Literaturliebhaber. 40 Jahre journalistische Erfahrung. Mitglied von "Die Auswärtige Presse e.V. Hamburg", der ältesten freien Journalistenvereinigung Deutschlands.
Deutschland schafft sich ab

Deutschland schafft sich ab

Von Dr. Wolf Tekook Am 30. August 2010 kam das Buch Deutschland schafft sich ab von Thilo Sarrazin auf den Markt. Am 29. Oktober 2010 meldete der SPIEGEL Online eine Gesamtauflage von 1,1 Millionen, von denen 1 Million bereits ausgeliefert seien. Am 7. Februar 2011 belegte das Buch in der Amazon- Verkaufsstatistik immer noch den Rang 21. Gibt man beim Internet- Suchdienst Google den Namen Sarrazin ein, so lauten die Titel auf der ersten Seite unter anderem: Sarrazin gegen die…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Herrscher der zwei Horizonte

Der Herrscher der zwei Horizonte

Wenn man über Personen der Geschichte wenig oder nichts weiß, so mag dies die Fantasie beflügeln: Was wäre, wenn… ? Eine solche Gestalt ist Setepen-re, die sechste Tochter von Nofretete und Ech-n-aton. Ihr Vater, als Amenophis IV. der neunte Pharao des ägyptischen Neuen Reiches, ist als religiöser Reformator in die Geschichte eingegangen; er führte Aton (die Abendgestalt des Sonnengottes Re) als einzigen Gott in den Götterglauben Ägyptens ein, wenngleich er die alten Götter nicht vollkommen ignorierte. Über Setepen-re wissen die…

Weiterlesen Weiterlesen

Dein Rettungsfloß für die Liebe

Dein Rettungsfloß für die Liebe

Lästerer erklären die Methode, wie man ein erfolgreiches Ratgeberbuch schreibt, folgendermaßen: “Man erfinde ein Problem – und dann schreibe man ein Buch über dieses selbsterfundene Problem.” Diesen Weg ist Autor Axel Beck bei seinem Buch Dein Rettungsfloß für die Liebe nicht gegangen, im Gegenteil, er hat sich an einem Thema versucht, zu dem es in jeder Buchhandlung mindestens 1 Regalmeter zur Auswahl gibt. Die Nöte der Menschheit auf diesem Gebiet scheinen groß zu sein. Und dennoch hat dieses Buch seinen…

Weiterlesen Weiterlesen

Die klare Linie

Die klare Linie

Betrachtet man die Architekturbeispiele in Ulrich Höhns’ Buch Die klare Linie, in dem er Bauten und Entwürfe des Hamburger Architekten Michael Kitzmann (und Team) vorstellt, so fühlt man sich an die Hoch- Zeit des Bauhaus erinnert: Kantige oder sanft gebogene Architektur, die ihren Reiz aus der Funktionalität schöpft. Einfamilienhäuser, Schulen und Gewerbeobjekte – überall wird die einheitliche Linie mit geometrischen Strukturen als gestaltendem Merkmal sichtbar. Gelegentlich entdeckt man postmoderne Elemente – Bullaugen und kühn überragende Dächer, vorspringende Balkone oder zierende…

Weiterlesen Weiterlesen

Geschichten aus Bethlehem

Geschichten aus Bethlehem

Von Dr. Wolf Tekook Es gibt Bücher, deren Hochkonjunkturzeit vor Weihnachten liegt. Es gibt Bücher, die berichten vom lobenswerten Einzelinitiativen, um das Leid der Welt zu lindern. Es gibt Bücher, die zu dem Zweck geschrieben werden, die Spendenbereitschaft der Leser anzuregen. Es gibt Bücher, die, um das angestrebte Ziel zu erreichen, Fakten und Meinungen mischen und dadurch einen zwiespältigen Eindruck hinterlassen. Auf das hier vorgestellte Buch Geschichten aus Bethlehem treffen alle obigen Aussagen zu. Thema ist das im Jahre 1952…

Weiterlesen Weiterlesen

Nahverkehr und Nationalsozialismus

Nahverkehr und Nationalsozialismus

Die Hamburger Hochbahn AG im “Dritten Reich” Geschichte – dazu gehören Zeittafeln, in denen die Entwicklung der Menschheit oder einzelner Staaten nachzulesen ist. Kriege werden beschrieben und analysiert, wechselnde Herrschaftsverhältnisse aufgezeichnet, der Übergang von einer Staatsform in die andere. Geschichte – das ist aber auch die exemplarische Darstellung einer Ära anhand der Entwicklung eines Mikrokosmos, mit detaillierter Darstellung der beteiligten Personen und deren Entscheidungen. Der Autor des hier vorgestellten Buches, Christoph Strupp, ist diesen Weg gegangen, als er die Chronik…

Weiterlesen Weiterlesen

Kulturmarken 2011

Kulturmarken 2011

Jahrbuch für Kulturmarketing und Kultusponsoring Von Dr. Wolf Tekook Kultur ist schön, Kultur ist wichtig, Kultur ist unverzichtbar! Ob sich Politiker in Sonntagsreden aus dem Fenster lehnen oder die Lenker der Wirtschaft auf ihre Investitionen im Kultursektor berufen: Sie alle halten das Fähnchen der Kulturförderung hoch. Mögen auch die Städtischen Bühnen in mittleren Großstädten in Serie geschlossen werden, weil die große rote Zahl am Ende des städtischen Etats dies vorgibt, die Kultur, sie lebe hoch! Das hier vorgestellte Jahrbuch Kulturmarken…

Weiterlesen Weiterlesen

Lenin kam nur bis Lüdenscheid

Lenin kam nur bis Lüdenscheid

Meine kleine deutsche Revolution von Richard David Precht Von Dr. Wolf Tekook Wer das Licht der Welt im Jahre 1964 erblickte, von dem sollte man annehmen, dass er sich die 68er- Jahre und den damit verbundenen Umbau nicht nur der Bundesrepublik lediglich nachträglich und aus Sekundärquellen erschloss. Anders bei Richard David Precht: Der Schriftsteller und Philosoph wuchs in einer linksorientierten und politisch hochaktiven Familie auf. So lesen sich seine unter dem Titel Lenin kam nur bis Lüdenscheid veröffentlichten Kindheitserinnerungen wie…

Weiterlesen Weiterlesen

USA – Die unvollendete Geschichte einer Supermacht

USA – Die unvollendete Geschichte einer Supermacht

Von Dr. Wolf Tekook Die Arena Bibliothek des Wissens tritt mit dem Anspruch auf, gut lesbare und faktenreiche Bücher zu enthalten. Der hier besprochene Band USA – die unvollendete Geschichte einer Supermacht wird diesem Anspruch voll gerecht. Der Autor Peter W. Schroeder ist seit 30 Jahren als White House Korrespondent für deutsche und österreichische Tageszeitungen in Washington tätig und bringt in komprimierter, sehr gut lesbarer Form die Geschichte des nordamerikanischen Staates näher. Beginnend mit den steinzeitlichen Ureinwanderern vor zirka 10.000…

Weiterlesen Weiterlesen

Jenseits von Schanghai

Jenseits von Schanghai

Eugen Flegler: Chinabilder 1936 bis 1938 Wer die Fotos in diesem soeben erschienenen Bildband mit der futuristischen Skyline des heutigen Shanghai vergleicht, fühlt sich weit mehr als nur drei Generationen in die Vergangenheit versetzt: Da flanieren Chinesinnen im traditionellen Mantel und zeittypischer Kopfbedeckung über die Straßen, indische Sikhs im Turban regeln den Verkehr, der Liniendampfer Scharnhorst verbindet das damals noch unendlich ferne China mit Europa. Die Silhouette von Hongkong Island lässt die heutigen Stahlbetonriesen genauso wenig erahnen wie ein Blick…

Weiterlesen Weiterlesen